Ab auf die Insel: Picknick auf der Insel Ufenau

Geschrieben von: Valeria Mella, LittleCITY.ch


Nein, wir sind nicht in der Karibik! Dieses hübsche von türkisblauem Wasser umgebene Inselchen befindet sich tatsächlich in der Schweiz! Die Ufenau im Zürichsee ist eine richtige Perle und ideal für einen gemütlichen Nachmittagsausflug. Lass hier einfach mal die Seele baumeln und geniesse wie wir ein feines Picknick.



Am oberen Ende des Zürichsees, im Kanton Schwyz, liegt einer meiner liebsten Orte am Zürichsee: die Insel Ufenau. Immer wieder komme ich gern hierher: ein Spaziergang um die Insel, auf einem der Bänke direkt am See in Tagträume versinken und ein tolles Picknick auf der Insel geniessen... Der Besuch der Ufenau bedeutet für mich Entschleunigung pur!


Wunderschöne Anreise mit dem Schiff


Schon die Anreise mit dem Schiff ist wunderschön. Je nachdem woher man anreist, kann die Ufenau mit dem Schiff beispielsweise von Zürich oder Rapperswil angefahren werden. Wir sind dieses Mal nach Rapperswil gereist, von wo aus wir in nur 12 Minuten mit dem Schiff auf der Insel ankommen. Doch die grosse Zürichsee-Rundfahrt, die in Zürich startet, kann ich auch sehr empfehlen. Tipp: Besonders schön ist die Sonnenuntergangsfahrt von der Insel Ufenau zurück zum Bürkliplatz in Zürich!


Die Insel Ufenau wurde übrigens erst 2018 nach eineinhalb Jahren Umbau des Restaurants «Haus zu den zwei Raben» wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Doch das Warten hat sich gelohnt! Die Neugestaltung der Inselmitte mit dem neu bepflanzten Rebberg ist richtig schön geworden. Und wenn man schon beim Rebberg ist, sollte man unbedingt noch einen Blick auf die im Jahr 1141 erbaute ehemalige Pfarrkirche St. Peter und Paul werfen. Es erstaunt nicht, dass dies ein beliebter Ort zum Heiraten ist!


Picknick mit Blick auf den Zürichsee


Auch wenn die Ufenau die grösste Insel der Schweiz ist, wirkt sie mit ihren 470 Meter Länge und 200 Meter Breite alles andere als gross. Dafür hat man sie in relativ kurzer Zeit umrundet und es bleibt mehr Zeit für ein ausgedehntes Picknick. Auch nicht schlecht, oder? 


Apropos Picknick: Grillieren ist auf der Insel nicht erlaubt. Doch das ist auch nicht nötig, denn wir geniessen unser mitgebrachtes Picknick mit vegetarischen Frischkäse-Sandwiches und geräuchertem Forellen-Salat. Zum Abschluss gibt es ausserdem Rosen-Sablés mit Blick auf den Zürichsee. Einfach herrlich!


Nach einem ausgiebigen Picknick, langen Gesprächen und dem obligaten Spaziergang um die Insel geht es für uns am frühen Abend mit dem Schiff zurück nach Rapperswil. Doch eines weiss ich ganz bestimmt: Ich war sicher nicht zum letzten Mal an diesem wunderschönen Ort auf dem Zürichsee!