Pastinakensuppe mit Randenchips

Suppen sind der perfekte Begleiter für die kalte Jahreszeit – sie wärmen von innen und sind im Winterdaher ein Muss zu jeder Mahlzeit.Wir haben eine leckere Pastinakensuppe kreiert und mit farbigen Randenchips verfeinert. Give it a try!




Pastinakensuppe


Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.


1 EL Olivenöl

2 Schalotten, in Streifen

400 g Pastinaken, in Würfeln

2 Birnen, in Stücken

1 roter Chili, entkernt, in Ringen

7 dl Gemüsebouillon

2 dl Dessert Extrafin (Sauermilch)

Salz, Pfeffer, nach Bedarf

1 EL Schnittlauch, fein geschnitten


Randenchips


Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.

Backen: ca. 50 Min.


2 rohe Randen (ca. 300 g), in ca. 1 mm dicken Scheiben gehobelt

½ TL Fleur de Sel


1. Öl in einer Pfanne warm werden lassen. Schalotten, Pastinaken, Birnen und Chili ca. 2 Min. andämpfen. Bouillon dazugiessen, zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. weich kochen. Suppe pürieren, Sauermilch darunterrühren, würzen. Suppe anrichten, Schnittlauch darauf verteilen.


2. Randenchips Backen: ca. 50 Min. in der Mitte des auf 150 Grad vorgeheizten Ofens, dabei die Chips 3-mal wenden, herausnehmen, salzen. Chips zu der Suppe servieren.



Betty Bossi Tipp: Statt Pastinaken, Sellerie oder Rüebli verwenden.


Miele Tipp: Randenchips in der Wärmeschublade auf höchster Stufe ca. 12 Std. dörren.

Mehr zum Thema