Kochen mit Jung und Alt

Die Bewohner des Mehrgenerationenhauses in Gattikon sind frisch eingezogen. Mit ihrem Einzug haben sie sich für innovatives Wohnen und geteilte Gemeinschaftsräume entschieden. Zeit, dass sie sich nicht nur gegenseitig, sondern auch die grosse Gemeinschaftsküche mit grosszügiger Auswahl an Miele Geräten kennenlernen. Dies geht am besten beim gemeinsamen Kochen und Essen – #SharedKitchen war mit dabei.


Die Hausbewohner treffen in der grossen Gemeinschaftsküche in ihrem neuen Zuhause erstmals aufeinander. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ist das Eis gebrochen. Die Vorfreude auf das gemeinsame Kochen ist bei allen schon sehr gross. Besonders bei Bewohnerin Alice: «Ich liebe es, Menschen um mich herum zu haben, deshalb freue ich mich sehr auf die gemeinsame Zeit mit meinen neuen Mitbewohnern und natürlich auch auf das Kochen und Essen.»



Das winterliche Mittagsmenü wurde von Katharina, Köchin von Betty Bossi, zusammengestellt: «Wir starten mit einem Nüsslisalat mit Linsen, gefolgt von einem Pastinakensüppchen mit Randenchips.» Anschliessend gibt es Rindshuftbraten mit Sellerie-Kartoffelstampf und saisonalem Wintergemüse. Den krönenden Abschluss bildet ein Schokoküchlein im Glas. Bei der Menüwahl hat Katharina ausserdem etwas zusätzlich berücksichtigt: «Uns war wichtig, dass die Bewohner auch gleich die Miele Geräte in der Gemeinschaftsküche besser kennenlernen.»


Nachdem die Bewohner in Koch-Teams eingeteilt worden sind, heisst es jetzt ran an die Arbeit. Es wird gerüstet, gebraten, gebacken – und geplaudert, was das Zeug hält. Die Miele Geräte-Spezialistinnen Myriam und Regula stehen den Bewohnern stets zur Seite und erklären, wie die Geräte, zum Beispiel der Miele Steamer für den Sellerie-Kartoffelstampf, funktionieren. Die Bewohner sind begeistert. Einige von ihnen schmieden bereits Pläne, wie sie die Gemeinschaftsküche nutzen wollen. So etwa Lis-Anne: «Ich freue mich darauf, hier den älteren Mitbewohnern nach Grossmutterart zu kochen und Erfahrungen auszutauschen.»


Bei so vielen helfenden Händen ist der Tisch schnell gedeckt und das kulinarische Erlebnis kann beginnen.