Nougat


für ein Blech à ca. 26 x 16 cm
Hilfsmittel: Zuckerthermometer,  Wachspapier zum Verpacken


Zutaten


300 g Mandeln oder Nüsse
(z.B. Haselnüsse, Pistazien)
1-2 Eiweiss (40 g)
1 prise Salz
140 g flüssiger Honig
250 g Zucker
0.5 dl Wasser
1 TL Vanillepaste



Zubereitung


1. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Die Mandeln und Nüsse im Ofen ca. 8-10 Minuten rösten. Das Eiweiss mit dem Salz steif schlagen. 20g Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen bis der Eischnee glänzt und Spitzchen bildet, wenn man einen Löffel aus der Masse zieht.


2. Den Honig in einer Pfanne bei kleiner Hitze ca. 5 Minuten köcheln. Den Zucker, sowie das Wasser zugeben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren zu einem Sirup einkochen. Die Hitze erhöhen bis der Sirup die Temperatur von 145 Grad erreicht. Diese Temperatur muss eingehalten werden, da das Nougat sonst später nicht fest wird.


3. Den heissen Sirup im Fadenlauf mit dem Handmixer unter den Eischnee rühren. Die Vanillepaste zugeben und ca. 15 Minuten weiter mixen bis die Masse sehr zäh wird.
Mit einem Spachtel die Nüsse unterheben und die Masse schnell auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Über Nacht an einem trockenen Ort fest werden lassen.


4. Mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und in Wachspapier verpacken. Das Nougat hält sich luftdicht verpackt und trocken aufbewahrt einige Wochen frisch.



Tipps:

- Für eine fruchtige Note, kann einen Teil der Nüsse durch getrocknete oder kandierte Früchte ersetzt werden.
- Falls sich das Nougat schlecht vom Papier lösen lässt, kann es vor dem Schneiden ca. 1 Stunde in den Gefrierer gestellt werden.

Mehr zum Thema