Spinat-Taschen auf Rucolasalat

Knusprige Teigtaschen mit Spinat und Frischkäsefüllung. Wir zeigen Dir die richtige Falttechnik, damit sie sicher gelingen.


Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

Backen: ca. 20 Min.


Ergibt 8 Stück


1 EL Olivenöl

3 Knoblauchzehen, gepresst

150 g Jungspinat

125 g Bio-Frischkäse

3 EL Mango-Chutney

2 EL Pfefferminze, in feinen Streifen

½ TL Salz

wenig Pfeffer


2 Päckli Strudelteige (je ca. 120 g)

80 g Butter, flüssig, etwas abgekühlt


90 g Rucola

2 EL Olivenöl

2 EL Aceto balsamico bianco

wenig Fleur de Sel


1. Öl in einer Pfanne warm werden lassen. Knoblauch andämpfen, Spinat beigeben, zugedeckt zusammen fallen lassen. Spinat in eine Schüssel geben, auskühlen, evtl. etwas ausdrücken. Frischkäse, Mango-Chutney und Pfefferminze daruntermischen, würzen.


2. Teigblätter sorgfältig auseinanderfalten. Zwei Teigblätter mit Butter bestreichen, je ein Teigblatt darauflegen. Wieder mit Butter bestreichen, wieder bedecken, sodass zwei Rechtecke von je vier Lagen Teigblätter entstehen. Rechtecke längs in vier Streifen schneiden.


3. Füllung auf der unteren Hälfte der Streifen verteilen, Teigstreifen im Zickzack nach oben falten, bis der Teigstreifen aufgebraucht ist. Strudelpäckli auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Butter bestreichen.


4. Backen: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens, dabei 2-mal mit dem restlichen Butter bestreichen.


5. Rucola auf Tellern verteilen, Öl und Aceto verrühren, darüber verteilen. Spinat-Taschen darauf anrichten, Fleur de Sel darüberstreuen.



Betty Bossi Tipp: 1 griechisches Joghurt mit wenig Kurkuma mischen, würzen und mit dem restlichen Mango-Chutney dazu servieren.


Miele Tipp: Dank PerfectClean kann auf ein Backpapier verzichtet werden.

Mehr zum Thema