Fochizza

Pizza meets Focaccia: Diese mediterrane Vorspeise wird mit Gemüse und Oliven serviert. Wir zeigen Dir, wie dieses knusprige Fochizza gelingt.


Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. Aufgehen lassen: ca. 1 Std.

Backen: ca. 25 Min.



350 g Mehl

1 TL Salz

¼ Würfel Hefe (ca. 10 g), zerbröckelt

2 dl lauwarmes Wasser

2 EL Olivenöl


1 EL Olivenöl

2 rote Peperoni, in Würfeli

2 Knoblauchzehen, in Scheibchen

2 EL Rosmarin, fein geschnitten

12 Kapernäpfel, abgespült, abgetropft

12 entsteinte schwarze Oliven

¾ TL Salz

wenig Pfeffer


wenig Olivenöl

wenig Fleur de Sel


1. Mehl, Salz und Hefe in einer Schüssel mischen. Wasser und Öl dazugiessen, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen.


2. Öl in einer Pfanne warm werden lassen. Peperoni, Knoblauch und Rosmarin ca. 4 Min. andämpfen. Kapernäpfel und Oliven daruntermischen, würzen.


3. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, ca. 1 cm dick flach drücken, mit einer Gabel dicht einstechen. Gemüse darauf verteilen.


Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Fochizza herausnehmen, mit wenig Öl beträufeln, salzen.



Betty Bossi Tipps:

Oliven mit einem Glas entsteinen. Statt Peperoni Zucchini, Auberginen, Fenchel oder im Winter Kürbis oder Süsskartoffeln verwenden.


Miele Tipps:

Statt 1 Stunde bei Raumtemperatur, Teig 30 Min. in der Wärmeschublade gehen lassen. Zum Backen ein gelochtes Backblech verwenden, dann wird die Fochizza besonders knusprig. Dank PerfectClean kann dabei auf ein Backpapier verzichtet werden. Betriebsart Intensivbacken wählen und Fochizza bei 190°C für 25 Min. backen.

Mehr zum Thema