Egli-Spiessli mit Aprikosen-Chutney

Fischers Fritz fischt frische Fische – der hier heimische Egli eignet sich für diese leckeren Spiessli. Wir zeigen Dir, wie Du sie mit Chuntey und Ingwer-Reis zubereiten kannst.


Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.



1 EL Olivenöl

1 kleine Zwiebel, in Streifen

200 g Aprikosen, in Stücken

1½ EL Rohzucker

½ EL Senfkörner

3 EL Wasser

2 EL milde Sojasauce

2 EL Verjus


600 g Eglifilets ohne Haut

12 Holzspiesschen

1 EL milde Sojasauce

1 EL Verjus

¼ TL Salz


1. Öl in einer Pfanne warm werden lassen. Zwiebel und Aprikosen andämpfen. Zucker und alle Zutaten bis und mit Verjus beigeben, zugedeckt ca. 15 Min. weich köcheln, pürieren.


2. Ein Dämpfkörbchen in eine weite Pfanne stellen, Wasser bis knapp unter den Körbchenboden einfüllen. Eglifiletstreifen wellenförmig an Holzspiesschen stecken, mit Sojasauce und Verjus beträufeln, salzen. Spiessli ins Dämpfkörbchen legen, zugedeckt ca. 3 Min. garen.



Miele Tipp: Fisch-Spiessli in einen gelochten Dampfgarbehälter geben, ca. 3 Min. bei 90 Grad garen. Das Aprikosen-Chutney in der Wärmeschublade warm stellen.


Betty Bossi Tipp: Dazu passt: Ingwer-Reis.