Panna Cotta aus Kokosmilch

Dessert-Klassiker neu interpretiert: Diese Version der Panna Cotta besteht aus feiner Kokosmilch und wird mit exotischen Früchten aufgepeppt. Süss, sauer und einfach himmlisch!


Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

Kühl stellen: ca. 4 Std.


Für 4 Förmchen von je ca. 1 ½ dl, kalt ausgespült


2 ½ dl Kokosmilch

2 ½ dl Vollrahm

2 ½ EL Zucker

2 Stängel Zitronengras, halbiert, in Stücken


2 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. in kaltem Wasser eingelegt

1 Mango, in Scheibchen

3 Passionsfrüchte, Fruchtfleisch herausgelöst

1 Granatapfel, Kernen ausgelöst

2 EL Zucker


1. Kokosmilch und Rahm mit Zucker und Zitronengras aufkochen, Hitze reduzieren, auf ca. 4 dl einköcheln. Pfanne von der Platte nehmen.


2. Gelatine gut unter die heisse Flüssigkeit rühren, durch ein Sieb in einen Messbecher giessen, in die vorbereiteten Förmchen giessen, auskühlen. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 4 Std. fest werden lassen.


3. Panna Cotta mit einer Messerspitze sorgfältig vom Förmchenrand lösen. Förmchen kurz in heisses Wasser tauchen, Panna Cotta auf Teller stürzen. Mangoscheiben rundum verteilen. Passionsfruchtsaft, Granatapfelkerne und Zucker mischen, darauf verteilen.



Betty Bossi Tipp: Panna Cotta in Gläser füllen, so muss es nicht gestürzt werden. Die Früchte können darauf angerichtet werden.

 
benedetto-rezept_013.jpg


Impressionen vom Making-of