Buntes Tapas-Vergnügen bei Annina

In der zweiten Ausgabe der #SharedKitchen besuchen wir Annina im idyllischen Glarnerland. Die zweifache Mutter teilt heute ihre Küche mit uns, um gemeinsam mit unserem kulinarischen Partner Betty Bossi einen spanischen Tapas-Abend für sich und ihre Freundinnen zu veranstalten.


Dass sich Annina von uns ein Tapas-Gericht für den #SharedKitchen Event gewünscht hat, kommt nicht von ungefähr: Die sympathische Glarnerin reist seit jeher –  zu Beginn mit ihren Eltern, heute mit ihrer eigenen Familie – jedes Jahr in den Sommerferien nach Spanien. Und zugegeben, Tapas eignen sich hervorragend für einen entspannten Frauenabend. «Seit ich Mutter bin, verbringe ich mit meinen Freundinnen viel weniger Zeit», erzählt Annina im Interview. «Darum wollte ich ein Menü, das ohne grossen Aufwand serviert werden kann.»


Als Annina und ihr Mann vor rund zwei Jahren ihr neues Eigenheim planten, entschieden sich die Zwei, der Küche ein besonderes Augenmerk zu schenken. Es entstand ein offener Wohn- und Essbereich mit grosser Kochinsel. Im Alltag kocht Annina für ihre zwei Söhne und ihren Mann. In der Regel muss es dann immer schnell gehen. Am Wochenende aber nimmt sie sich gern etwas mehr Zeit um auch mal ein aufwändigeres Rezept auszuprobieren.




Katharina von Betty Bossi achtete bei der Wahl der Tapas für den #SharedKitchen Event auf die Vorlieben der Gastgeberin. Da Annina Fischgerichte liebt und immer offen für neue Ideen ist, gibt es an ihrem Mädels-Abend beispielsweise eine Avocado-Papaya-Bowl mit Riesencrevetten und Lachs-Blinis. Insgesamt wählte Katharina zehn rassige Tapas, darunter zwei Desserts.


Als zusätzliche Unterstützung ist heute auch Heike dabei. Die Miele Gerätespezialistin zeigt Annina wichtige Tipps und Tricks bei der Handhabung ihrer Geräte. Voller Vorfreude machen sich die drei Frauen an die Zubereitung des #SharedKitchen Menüs.

«Das Schönste an Tapas-Gerichten ist, dass man so viele verschiedene Sachen probieren kann», erklärt Katharina. «Dies bedeutet jedoch für uns, dass wir viel schnippeln und vorbereiten müssen – hier ist ein gutes Time Management gefragt.»




Katharina und Heike, beides erfahrene Köchinnen, stehen Annina bei allen Schritten mit Rat und Tat zur Seite. So sind die insgesamt zehn Tapas schnell angerichtet und die letzten Vorbereitungen können getroffen werden bevor schliesslich Anninas Freundinnen eintreffen.

«Ich freue mich sehr, endlich wieder einen gemütlichen Abend mit meinen Freundinnen zu verbringen. Und ich bin mir sicher, dass sie sehr überrascht sein werden von den Tapas», freut sich Annina. «Der reichgedeckte Tisch sieht einfach toll aus!»



Nach dem Eintreffen der Gäste wird angestossen und die Freundinnen können in Ruhe ihren gemeinsamen Abend geniessen! Wir wünschen guten Appetit!