Traditionsessen mit Freunden

Abigail und Markus greifen mit dem #SharedKitchen Menü eine alte Tradition von Markus’ Familie auf! Wir besuchen die beiden mit unserem kulinarischen Partner Betty Bossi und verbringen einen wundervollen Tag am malerischen Ägerisee.


Markus’ Familie wohnt schon seit mehreren Generationen am Ägerisee. Vor kurzem haben der sympathische Hobby-Koch und seine Frau Abigail nun das ehemalige Elternhaus von Markus übernommen und neu zu ihrem Eigenheim gebaut. «Wir haben sehr viel Freude an unserer neuen, komplett in Weiss gehaltenen Küche und diese Freude möchten wir gerne mit Euch teilen», erzählt Abigail im Interview. Für sie war sofort klar, dass sie sich und Markus für die #SharedKitchen anmeldet. «Sie hat das einfach gemacht und mich erst nach dem Bescheid, dass Ihr vorbeikommt informiert», ergänzt Markus lachend.


Beim Menü waren sich Abigail und Markus jedoch von Anfang an einig. Bis vor dem Hausumbau veranstaltete Markus’ Mutter jedes Jahr ein Kaninchenessen für die Geschwister. An diese Tradition wollten die beiden unbedingt anknüpfen. Also machte sich Katharina, Köchin von Betty Bossi, ans Werk: Vom traditionellen Kaninchenragout der Mutter liess sie sich inspirieren und kreierte einen modernen Kaninchenbraten, der für den #SharedKitchen Anlass mit Kräutern und Speck umwickelt wird. Begleitet wird der Braten von Spargeln und Kartoffeln aus dem Ofen. Raffiniert zeigt sich auch die Vorspeise: knusprige Spinat-Taschen mit Frischkäse und hausgemachtem Mango-Chutney. «Ich koche in meiner Freizeit in einem Club mit Freunden. Aber bei diesem Menü kann ich noch einiges dazulernen», erzählt Markus. Auch Abigail freut sich auf das gemeinsame Kochen mit Katharina und Myriam, die ihr als Miele Geräteprofi einige Tipps und Tricks zu Kombi-Dampfgarer und Wärmeschublade mit auf den Weg gibt.


Die vier verbringen einen tollen Nachmittag zusammen und rüsten, schnippeln und brutzeln wie die Weltmeister. Denn Markus und Abigails Ehrgeiz ist geweckt – die beiden haben schliesslich für den Abend ihre Freunde eingeladen. Unter diesen ist auch der Architekt des Hauses. Das macht auch Katharina Freude, denn «In so einer schönen Küche habe ich schon länger nicht mehr gekocht», erklärt sie. In Windeseile ist das Chutney gekocht, der Braten festgeschnürt und in der Wärmeschublade am Garen, die Teigtaschen gewickelt und knusprig gebacken. Kurz bevor die Gäste eintreffen, wird die Küche noch geputzt und der Tisch gedeckt. «Wow, das sieht super aus! Jetzt dürfen unsere Freunde kommen», freuen sich Abigail und Markus.


Und schon bald darauf trudeln die Gäste ein. Gemeinsam wird angestossen auf einen hoffentlich unvergesslichen Abend.